Kinderatelier – Kunst mit Kindern an der Stadtschule

 

Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.                  Albert Einstein

 

Gerade Kinder empfinden die ‚Schönen Künste’ intensiv und sind noch sehr offen und empfindsam für alles Neue, Schöne, Andersartige, Besondere.Die ästhetische Bildung von Kindern ist insofern eine wesentliche Voraussetzung für eine ganzheitliche Persönlichkeitsentwicklung und für Sozial- und Selbstkompetenz. Kunst wirkt auf das persönliche Wohlbefinden und das Erlernen von Schlüsselqualifikationen.

Im Kinderatelier geht es immer wieder darum konventionelle Wertbesetzung zu erkennen, aber auch aufzubrechen und neu zu besetzen. Die Kinder arbeiten in kleinen Gruppen und nähern sich in kleinen Schritten dem Kunstwerk. Dabei geht es immer wieder um Austausch, Kommunikation, Hilfsbereitschaft und Gemeinschaftssinn. So entsteht eine Verbundenheit der Kinder mit ihrem ‚Kunstwerk’.

Im Kinderatelier wird hauptsächlich mit unkonventionellen Materialien gearbeitet: Altpapier, Pappe, Plastikmüll, Naturmaterialien oder auch Schrott, natürlich aber auch mit viel Farbe in allen ihren Varianten. Dieses fördert die Kreativität. Es wird gehämmert, genäht, genagelt, gekleistert, geformt, gefühlt und gemalt.

Jedes Monatsprojekt, wie z. B. ‚Weißprojekt’, ‚Allles druckfrisch’, ‚Wer bist du?’ oder auch ‚Apfelzeit’, wird mit einem kleinen Abschlussfest gefeiert. Die harte Arbeit wird belohnt, nachdem alles aufgehängt und zur Schau gestellt wurde. Auch dieses ist wichtig, weil Anerkennung dazu gehört und das Kunstwerk Gesprächsstoff für die anderen Schülerinnen und Schüler bildet.

Für die Kinder in den ersten Klassen geht es um Materialkunde und die feinmotorische Ausbildung. Wie heißen die Pinsel? Was sind Grundfarben? Wie kann ich andere Farben daraus mischen? Wie male ich eine dünne Linie, wie eine dicke und mit welchem Pinsel? Wie fühlt sich Kleister an und was kann ich damit machen? Mit welchen Materialien kann ich was machen? Was ist eine Collage?...

Und das Schönste: Wenn man die Kinder fragt: ‚Was macht ihr gerade?’, dann antworten sie nicht ‚Wir basteln.’ oder ‚Wir malen.’, sondern

 

 

WIR  MACHEN  KUNST !

 

 

Apfelprojekt Weißprojekt
Wer bist du Wer bist du

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.