Lesezeit

 
In einer zunehmend von technischen und digitalen Medien beherrschten Welt bleibt der Reiz des Lesens für viele Kinder schnell im Verborgenen. In der Lesezeit erfahren die Kinder vom 1. Schuljahr an, dass Bücher lesen spannend, entspannend, informativ, lustig und Phantasie anregend sein kann. Bestimmt zunächst das Stöbern und Blättern in Bilderbüchern und das Vorlesen von Bilderbüchern und Geschichten die Lesezeit, so nimmt das selber Lesen und selber Vorlesen zunehmend Raum ein. Zu den gehörten und gelesenen Büchern wird im Bücherwurmheft geschrieben und darin werden auch Vorlese- und Lesescheine gesammelt. Die Kinder erzählen von Büchern, die sie gelesen haben, sie stellen sie den anderen Kindern ihrer Klasse vor und machen sie neugierig darauf, diese Bücher auch selbst zu lesen.
 
Weil Leseinteressen von Kindern ganz unterschiedlich sind, haben wir in allen Räumen der Schule Lesekisten mit aktueller Kinder- und Jugendliteratur und altersgemäßen Sachbüchern. Sehr beliebt bei den Kindern sind Sach- und Bilderbücher, die als Kino in Form einer Powerpointpräsentation vorgestellt werden.
Damit Lesen als wohltuend und bereichernd empfunden werden kann, gestalten wir unsere Räume so, dass sie gemütliche Bereiche zum Lesen und Schmökern bereithalten.
 
 
Besondere Projekte in der Grundschulzeit begleiten die Lesezeit: 

  • >> Kinder aus den 3. und 4. Klassen sind Lesepaten, so genannte book-buddys, und lesen Kindern im 1. und 2.Schuljahr aus Büchern vor.
  • >> Das einmal im Jahr stattfindenden 'Hörkino’ ermöglicht es, aus einem der angebotenen Bücher vorgelesen zu bekommen.
  • >> Mit der Teilnahme am bundesweiten "Vorlesetag" erhalten die Kinder zusätzlich die Möglichkeit, in Kleingruppen von bekannten Lesepaten vorgelesen   zu bekommen.
  • >> Ab dem 2. Schuljahr erhalten die Kinder eine Büchereikarte und leihen regelmäßig Bücher aus der Stadtbibliothek aus.
  • >> Eine Lesenacht in der Schule ist ein besonderes Ereignis in der 3. Klasse.
  • >> Eine Autorenlesung im 4. Schuljahr ermöglicht die Begegnung mit einem ‚echten’ Schriftsteller.
  • >> Literaturprojekte (Astrid Lindgren, Cornelia Funke…) geben Einblick in das umfassende Werk bekannter Schriftstellerinnen.
  • >> Mit dem Leseprogramm ‚Antolin’ (www.antolin.de) können die Kinder ihre Lesekompetenz zu allen gelesenen Büchern bestätigen.

 

 

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.