WAVEBOARD - Neue Sportarten in die Schule!

 

Schülerinnen und Schüler sind in besonderem Maße für Bewegung und den Sportunterricht zu motivieren, wenn sie Sportarten erlernen, die modern, abwechslungsreich und fordernd sind und die sie auch in ihrer Freizeit betreiben können.
Dazu zählen vor allem Trendsportarten. Die Stadtschule öffnet sich den aktuellen Entwicklungen im Freizeitsport, damit die Kinder in der Schule auch das lernen können, was sie in ihrer Freizeit perfektionieren, allein oder gemeinsam mit Freunden machen können.

So steht für alle Kinder der Klassenstufe 3 einmal in der Woche das „Waveboarden“, auch „Streetsurfen“ genannt, auf dem Stundenplan.

Ein Waveboard ist ein Skateboard-ähnliches Sportgerät, mit dem das Fahrverhalten eines Snowboards oder Surfboards nachgeahmt werden kann.
Unsere Erfahrungen zeigen, dass das Waveboard einen hohen Aufforderungscharakter für die Kinder hat und ihre Motivation anhaltend ist.
Während des Lernprozesses zeigt sich eine deutliche Steigerung der koordinativen Fähigkeiten, insbesondere der Gleichgewichtsfähigkeit. Die Möglichkeiten, die Fahrpraxis auszubauen, sind fast unbegrenzt.

Selbstverständlich tragen die Kinder zur Sicherheit Schutzkleidung, wie Helme und Knie-, Hand- und Ellenbogenschützer.

Die Kinder haben schnell viele Erfolgserlebnisse, verschiedene Übungen mit steigerndem Schwierigkeitsgrad stärken das Erfolgsgefühl und festigen außerdem die Akzeptanz in der Gruppe.
Es findet zudem eine Stärkung des sozialen Handelns statt. Die Kinder unterstützen sich gegenseitig und entwickeln Fahrpraktiken und Choreographien, die nur durch das Miteinander möglich sind.

Für die Kinder ist es keine Frage, warum das Waveboard - Fahren auf ihrem Stundenplan steht?

… weil es großen Spaß macht!
… weil sich die Schüler dabei helfen, das fördert die Gemeinschaft!
… weil die Schüler glücklich sind und dann sind es die Lehrer auch!
… weil es leicht zu erlernen ist!
… weil man richtig Sport macht und viel schwitzt!
… weil es abwechslungsreich ist!
… weil das Gleichgewicht sich verbessert!
… weil man es dann auch besser in der Freizeit machen kann!
… weil jeder es lernen kann!
… wenn man es erst einmal kann, kann man ganz viel damit machen!

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.